In eigener Sache - Beendigung unseres Husqvarna...

In eigener Sache - Beendigung unseres Husqvarna-Fachhändlervertrages

Liebe Kunden,
Liebe Geschäftspartner,

bereits seit geraumer Zeit, aber gerade auch aktuell – es ist die Service-Zeit für Automower, Rasenmäher und Traktoren – werden wir fast täglich von Ihnen angesprochen, warum wir keine Husqvarna-Produkte mehr verkaufen, liefern, reparieren, warten, einlagern etc.

Wir haben uns mit Erklärungen diesbezüglich bislang bewusst zurückgehalten, da wir bis heute versuchen, mit Husqvarna – mit denen uns eine beinahe 10-jährige erfolgreiche Zusammenarbeit verband – eine einvernehmliche Lösung zu finden, die im Idealfall eine Fortsetzung dieser Partnerschaft bedeuten sollte. Da dies jedoch aktuell leider nicht in Sicht ist, wir jedoch – zu Unrecht – von Kunden kritisiert und verantwortlich gemacht werden („Erst verkaufen Sie mir das Gerät und dann wollen Sie damit nichts mehr zu tun haben!“) sehen wir uns gezwungen, die Hintergründe und den Verlauf dieser nach wie vor nicht beendeten Auseinandersetzung mit Husqvarna zumindest in den wesentlichen Punkten einmal aus unserer Sicht darzulegen.

Eins aber noch vorab: wir sind nach wie vor von der Marke Husqvarna und der Qualität der Produkte zutiefst überzeugt und sind sicher, Ihnen das beste Produkt am Markt angeboten zu haben. Genau deshalb hoffen wir nach wie vor, Sie in absehbarer Zeit wieder mit den einzigartigen Produkten von Husqvarna beliefern zu können.


Herzlichst


Ihr Tomas Fernandez y Wiese

 

Glume_Garten_kasten

meinrasenroboter.demeinekettensaege.demeinneuerrasentraktor.de


11.04.2017: Fristlose Kündigung unseres Husqvarna-Fachhändlervertrages

Mit Schreiben vom 11.04.2017 kündigte Husqvarna den bestehenden Fachhändlervertrag mit uns fristlos, hilfsweise ordentlich zum 10.07.2017. Begründet wurde diese Kündigung mit vermeintlichen, wiederholten Verstößen gegen die Händlervereinbarung im Zusammenhang mit dem Online-Vertrieb von Husqvarna-Produkten, der ....

29.06.2017: Klagstattgebendes Urteil des LG Stuttgart

Am  29.06.2017 verurteilte das LG Stuttgart Husqvarna dann auch weitestgehend antragsgemäß (u.a.) zur weiteren Belieferung unseres Unternehmens mit ihren Vertragsprodukten, jedenfalls ...

14.07.2018: Wiederbelieferung ab dem 14.07.2017

Nach Zustellung des Urteils nahm Husqvarna dann auch tatsächlich die Belieferung von uns wieder auf. Auf Rechtsmittel gegen das Urteil hat Husqvarna ausdrücklich verzichtet und erklärt, ihrer ...

22.12.2017: Schadenersatzklage vor der International Chamber of Commerce (ICC)

Da in der Folge jegliche Versuche unserseits, bezüglich der Schadenkompensation durch Husqvarna und auch mit Hinblick auf die von uns selbstverständlich angestrebte Weiterbelieferung auch ...

10.04.2018: Einstellung unserer Belieferung durch Husqvarna

Husqvarna lenkte auch in der Folge nicht doch noch ein und stellte die Belieferung dann tatsächlich zum 10.04.2018 endgültig ein. Allein für Ersatzteile wurde angekündigt, diese noch weitere 6 Monate bereit zu stellen. Dies geschah. 

10.10.2018: Endgültige Einstellung sämtlicher Zusammenarbeit und Unterstützung

Ab dem 10.10.2018 wurden wir dann wie angekündigt von Husqvarna auch mit Ersatzteilen nicht mehr beliefert, sämtliche unserer Zugänge zu Online-Tools von Husqvarna gesperrt. Kunden konnten wir ab diesem Zeitpunkt also in keinster Weise mehr unterstützen.

23.10.2018: Teilschiedsspruch des ICC-Schiedsgerichts

Unter dem 23.10.2018 erließ der Einzelschiedsrichter der ICC einen Teilschiedsspruch (u.a.) dahingehend, dass ...

 

Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.